Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn - Weißdornweg 6 - 33100 Paderborn - Tel.: 05251-16690 - E-Mail: ge-friedrichspee[at]paderborn.de

Bewegtes Theater

Theater ist nicht nur die Bühne eines Schauspielhauses, wo Theaterstücke klassischer Autoren gespielt und erlebt werden, sondern kann zu einem hoch lebendigen Abenteuer an allen möglichen Orten des Alltags werden, das die teilnehmenden Schüler mit immer neuen Situationen konfrontiert, sich selbst und andere in Szene zu setzen: Wir trauen uns etwas und spielen uns frei!
Unsere Bühne wird die Stadt und wir spielen mit den Örtlichkeiten und den Menschen, die uns begegnen. „Sich frei spielen“ heißt sich einzulassen auf ein großes Abenteuer, das mutig macht bei dem es darum gehen soll
-       Zeichen zu setzen
-       für andere zu spielen
-       neue Orte zu entdecken
-       mit anderen Menschen zu spielen
-       und sich selbst in Szene zu setzen.

Nach ersten einführenden Übungen stand schon am Mittwoch in der 2. Pause ein erster Auftritt an: Mit unserer großen grünen Regentonne zogen wir auf den Schulhof und spielten unser kleines Handpuppen Stück mit der frechen Maus, der gemütlichen Katze und dem neugierigen Waschbär, der so gerne in die Baumschule gehen will. Zwei Schülerinnen unserer Gruppe, Laura und Madelein befragten die in der Tonne lebenden Tiere, die von Lisa gespielt wurden.
Am Donnerstag ging es dann zunächst in den Kreuzgang der Busdorf-Kirche. Dort übten wir in kleinen Gruppen ein paar Szenen ein, die wir dann am Nachmittag mit der Videokamera filmten.
Doch erst einmal ging es in die Fußgängerzone. Dort wollten wir die einkaufenden Leute mit unseren Auftritten irritieren. Also bauten wir uns in zwei Gruppen quer zur Laufrichtung der Einkaufenden vor den Schaufenstern auf und gingen dann auf ein Kommando Herrn Aßmanns ganz langsam aufeinander zu. Die Leute blieben stehen oder mussten um uns herumlaufen. Dann bauten wir mit unseren Staubwedeln eine „Personen-Putz-Anlage“ auf. Sogar ein junger Mann mit einem Wakeboard ist hindurch gefahren.
Nach dem Mittagessen hatten Frau Gerlach und Herr Aßmann dann noch eine „Mutprobe“ für uns: Wir sollten in den Geschäften fragen, ob wir in den Schaufenstern eine kleine Performance aufführen können. Vier Geschäfte haben mitgemacht – Peek & Cloppenburg, Benetton, Pimkies und Esprit. Wir haben uns dann zwischen die Schaufensterpuppen gestellt und so getan, als wären wir auch welche oder haben die Schaufenster mit den bunten Staubwedeln abgestaubt.  (AssM)

 

Die freche Maus
Performance im Schaufenster
Personenputzanlage
in der Westernstraße
 
 

Neuigkeiten

Öffnet externen Link in neuem FensterSpeektakel - Internetschülerzeitung

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster ErasmusPlus Projekt
  Inspiring Studies
  and Future Careers
  internationale Hompage
  online

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbschlüsse: hier kann
   ein Programm herunter-
   geladen werden, das
   bei der Prognose von
   Abschlüssen hilft

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Schülerbibliothek
   Neuer Newsletter
   Neue Öffnungszeiten

 

Opens internal link in current windowKinder zum Olymp
Vielfältig Kultur leben

 

Opens internal link in current windowPressespiegel
Katholischer Widerstand
in der NAZI Zeit 
Schüler gedenken Auschwitz

 

 Opens internal link in current windowMINT
    ... im Pressespiegel
     

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAuslandspraktikum

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulvideos
   Neue Videos online



Terminkalender


Feedback

Sie haben einen Fehler auf speepb.de entdeckt? Sie haben Ideen und Wünsche für den weiteren Ausbau von speepb.de? Übermitteln Sie uns Ihre Meinung, Ihr Feedback, Ihre Kritik. Bitte keine Krankmeldungen über dieses Formular senden!

Neue Aufgabe? Hier klicken.