Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn - Weißdornweg 6 - 33100 Paderborn - Tel.: 05251-16690 - E-Mail: ge-friedrichspee[at]paderborn.de

Tanzprojekte

 

 

Die Spezialisten, ein generationsübergreifendes Tanz-Theater-Projekt

Ein Tanzprojekt unter der künstlerischen Leitung von Choreographin Birgit Aßhoff, an dem auch Schülerinnen und Lehrerinnen unserer Schule teilnehmen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPressespiegel

Ein Klick öffnet das PDF

Spee-Schülerinnen tanzen wieder

Die international anerkannte Choreographin Birgit Aßhoff initiiert in diesem Jahr ein groß angelegtes Tanzprojekt, dass in den drei Städten Brilon, Arnsberg und Paderborn realisiert wird. Auch eine Gruppe von sechs Schülerinnen aus den Jahrgängen 8 und 11 wird mit dabei sein. Diese hatten sich zuvor im letzten Schuljahr schriftlich für dieses Projekt beworben und haben zum Teil bereits Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Choreographin. Sie werden bis Mitte September in kompakten Trainingseinheiten eine tänzerische Performance erarbeiten. Die Ergebnisse werden zusammen mit weiteren am Projekt beteiligten Gruppen verschiedener Generationen zu einer Inszenierung kombiniert und am 13. und 14. September im Paderborner Rathaus als „Die Spezialisten“ präsentiert. Anschließend besteht sogar die Möglichkeit, dass ein Teil dieser Performance nach Brilon und Arnsberg tourt. Auf diese Weise trägt die Friedrich-Spee-Gesamtschule ihr Renommee als Kulturschule auch ins Sauerland und führt die bislang so fruchtbare und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Birgit Aßhoff fort. (WibM)  Leitet Herunterladen der Datei eindownload: Auschreibung pdf

Vorbereitung in der Schule

Bereits im Mai konnten sich Schüler für die Teilnahme an diesem Tanzprojekt bewerben. Dazu mussten sie sich schriftlich bewerben und wurden zu einem ersten Treffen mit Birgit Aßhoff eingeladen, bei dem die Choreographin das Projekt erklärte und für allerlei Fragen bereit stand.
Nach den Sommerferien startete das intensive Choreographietraining für die Schülerinnen Fina (8c) und Marie (Jg. 11) mit Birgit Aßhoff. Nur sie waren von der anfänglich größeren Gruppe übrig geblieben – und bewiesen in beinahe täglichen Trainingseinheiten, Dreh- und Presseterminen Durchhaltevermögen über mehr als drei Wochen.

Generalprobe

Am 12. September 2014 wurde es langsam ernst. Lichtprobe mit Max Stelzl und Generalprobe. Letzte Unklarheiten wurden beseitigt.

 

 

Laufwege kreuzen sich
konzentriert: Marie bei der Lichtprobe im großen Saal
Generalprobe
letzte Absprachen unter den Tänzern

Premiere

Am 13. September 2014 tanzten „Die Spezialisten“ im ausverkauften großen Saal des Rathauses. Ein besonderes Erlebnis für die beiden Schülerinnen der Spee-Schule war ihr Tanzsolo „Perfect Day“. Dieses wurde durch einen Kurzfilm eingeleitet, der an die Wand des Saales projiziert wurde. Mit dem Film (siehe unten) bewerben sich Marie und Fina auch bei dem Kulturwettbewerb „Battle of the Schools OWL“ in der Kategorie Film und erhoffen sich gute Chancen.

Birgit Aßhoff mit Fina und Marie
Die Garderobe des Rathauses wird Teil der Inszenierung
Tanzsolo nach Einspielung des Videos „Perfect Day“ von Fina und Marie

... nach 3:16 Minuten endet der Kurzfilm. Fina und Marie tanzen zur weiterlaufenden Musik ihr Solo (siehe Foto).

Mitwirkende
Künstlerische Leitung, Choreographie: Birgit Aßhoff
Akteure: M. Adams, M. Aras, P. Arona, G. Behrens, U. Bremer, S. Conze, B. Daum, S. Frey, D. Frolow, H. Gadermann, S. Gerdau, A. Grothe, L. Grothe, H. Gruna, P. Hoffmann, T. Hanija, T. Hein, M. Hümmecke, D. Kanis, H. Kassner-Steinmüller, G. Pfeffer, E. Roth-Rings, F. Rüngeler, F. Schmidt, P. Schwester, K. Weigelt, C. Westermilies
Lichtgestaltung: Max Stelzl
Projektassistenz: Chicka Bauer, Nelli Görin
Videodokumentation: Reinhard Jäger
Filme: Reinhard Jäger, Birgit Aßhoff
Fotos zu Beginn von Perfect Day: Victoria Lückehe
Music Editing: Adda Schade

Bewegende Klänge - Beflügelte Herzen

 

ein Tanz- und Musikprojekt

aufgeführt in der Abdinghofkirche während des Festivals Musica Sacra 2009 in Paderborn

Tänzerinnen und Tänzer: 11 Schülerinnen und 2 Schüler der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule aus den Jahrgängen 6, 7 und 10 üben unter Leitung der Choreographin und Tanzpädagogin Birgit Aßhoff.

Die Peter-Gläsel–Stiftung unterstützt die Community-Dance-Bewegung  des weltweit anerkannten Choreographen Royston Maldoom. Sie ermöglichte es, dass die Choreographin Birgit Aßhoff (Berlin) mit unseren Schülerinnen und Schülern eine Tanztheaterpräsentation einüben konnte, die eingebettet war in das Festival „musica  sacra“ und unter großer Anteilnahme der Paderborner Bevölkerungen am 30. September und am 2. Oktober in der Abdinghofkirche  aufgeführt wurde.

 

Vorbereitung

Zunächst mussten Schülerinnen und Schüler gefunden werden, die bereit waren, vier Wochen lang täglich nach dem Unterricht noch zwei bis drei Stunden zu trainieren. Sie mussten sich zudem auf eine für sie vollkommen neue Tanzrichtung einlassen, die man als Ausdruckstanz, als Tanztheater beschreiben könnte.

Und tatsächlich nahmen 13 Jugendliche aus den Klassen 6 bis 10 diese Herausforderung an. Wenn um 16.00 Uhr die Klassenkameraden nach Hause eilten, gingen sie in die Sporthalle und übten Tanzszenen zur Musik von Bach, Mozart, Mendelssohn und Louis Vierne ein.  In den letzten beiden Wochen vor der Premiere nahm die Ernsthaftigkeit und Konzentriertheit des Ensembles spürbar zu und immer häufiger wurde die Bitte vorgetragen, bestimmte Schrittkombinationen oder Tanzgesten zu üben.

 

 

Generalprobe in der Abdinghofkirche

Ein spannender Augenblick: Nach vier Probewochen in der nüchternen Sporthalle zu Musik „aus der Retorte“ wurde bei der Generalprobe zum ersten Mal das ganze Stück mit Musikern und Lichtdesign in der Kirche geprobt. Es gab wenig Zeit, mit den anderen Mitwirkenden in Kontakt zu treten. Im Vordergrund stand bei unseren Schülern die volle Konzentration auf ihren Part  und es galt, aus den verschiedenen Elementen des Projektes ein stimmiges Ganzes zu erschaffen.

Aufführung am 30. September 2009

Die Kirchenbänke waren gut besetzt, Freunde und Verwandte  hatten sich Karten gesichert und viele an Theater, Tanz und Kunst Interessierte waren gekommen. Unsere Tänzer tanzten mit großer Überzeugungskraft und  Ernsthaftigkeit. Viele Gäste waren beeindruckt von der gelungenen Inszenierung  und die Zeitung titelte ihren Bericht „Souverän und mit Würde“.

Mitwirkende Tanz:
Choreographie: Birgit Aßhoff
Assistenz: Inga Brückner, Patricia Struffolino
Lichtgestaltung: Maximilian Stelzl
Produktionsassistenz: Barbara Linnenbrügger

Die jungen Tänzerinnen und Tänzer:
Ricarda Becker, Josefina Dauenhauer, Alena Drobner, Ricardo Engelhardt, Alexa Fofie, Alina Hense, Fatima Jaber, Vivien Jung, Davina Lappe, Victoria Lückehe, Marius Meschede, Anja Schröder, Elis Zeleke

Mitwirkende Musik: Kammerorchester Przemysl, Bläser der Kammersolisten Am Abdinghof, Oboen-Ensemble René Eljabi, Trompeten-Ensemble Elmar Büsse, Engelbert Schön (Orgel), Jugendkantorei der Abdinghofkirche, Projektor der Kantorei der Abdinghofkirche
Musikalische Leitung: KMD Martin Hoffmann

Förderer: Kulturamt Paderborn, Kultursekretariat NRW Gütersloh, Peter Gläsel Stiftung, Firma Lightpower,
Kamera, Ton und Videobearbeitung: Reinhard Jäger

 

 

Presse

Neue Westfälische v. 11.09.2009
Westfälisches Volksblatt v. 11.09.2009
Neue Westfälische v. 2.10.2009

 

 

Frédérics Garten

Neues Community-Dance-Projekt

Nach dem im Herbst 2009 mit großem Erfolg aufgeführten  Musik- und Tanzprojekt „Bewegende Klänge- Beflügelte Herzen“   sind die Proben für ein neues Tanztheaterstück im Rahmen  des Chopin-Jahres 2010 in Paderborn  in unserem Spiegelsaal angelaufen. Gefördert vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und im Rahmen von Tanz OWL unterstützt aus Mitteln der regionalen Kulturpolitik durch den Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen erarbeitet die Choreographin Birgit Aßhoff mit  Schülerinnen und Schülern aus dem Wahlpflichtbereich Darstellen und Gestalten eine Präsentation zu experimenteller Musik nach Chopin.

Der Aufführungsort für unser Tanzprojekt ist auch diesmal spektakulär: Getanzt wird im Audienzsaal des Schlosses Neuhaus, im Schlossinnenhof, in den Rabatten des Barockgartens und... am Ende gibt es noch eine Überraschung.

Aufführungen am 13. Mai (Christi Himmelfahrt),  am Freitag, 14. Mai,  am Samstag,15. Mai  und am Sonntag, 16. Mai. jeweils ab 16.00 Uhr.

Vorverkauf:
Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a,  Telefon. (05251/29975/0)

Mit einigen Szenen werden unsere Schülerinnen und Schüler auch dem Theaterfest der Stadt Paderborn am 3. Juni auftreten.

Hier ist die Ankündigung in der Presse!

 

Proben im Gymnastikraum der Friedrich-von-Spee-Gesamtschule
Foto: Eva Grosche

Tanzen im Schloss

Das Ensemble hat erfolgreich die Auftritte im Schloss und im Schlosspark absolviert. Hier sind einige Bilder vom Auftritt am Sonntag, den 16. Mai.

 
 
 
 

 

Im Pressespiegel steht ein Bericht über die Aufführung an einem regnerischen Tag. (NW, Nachhaltiges Chopin Erlebnis)

Hier ist das kurze Programmheft zu den Aufführungen im Schloss und im Schlosspark!

Neuigkeiten

Öffnet externen Link in neuem FensterSpeektakel - Internetschülerzeitung

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster ErasmusPlus Projekt
  Inspiring Studies
  and Future Careers
  internationale Hompage
  online

 

Opens internal link in current windowPressespiegel
Brücken bauen
Woche der Brüderlichkeit

Nicht mit uns
Zeitzeuge Walter
Frankenstein

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbschlüsse: hier kann
   ein Programm herunter-
   geladen werden, das
   bei der Prognose von
   Abschlüssen hilft

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Schülerbibliothek
   Neuer Newsletter
   Neue Öffnungszeiten

 

Opens internal link in current windowKinder zum Olymp
Vielfältig Kultur leben

 

 Opens internal link in current windowMINT
    ... im Pressespiegel
     

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAuslandspraktikum

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulvideos
   Neue Videos online



Terminkalender