Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn - Weißdornweg 6 - 33100 Paderborn - Tel.: 05251-16690 - E-Mail: ge-friedrichspee[at]paderborn.de

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn.

Hier erhalten Sie umfassende Informationen über unsere Gesamtschule im Zentrum der neuen Stadtteile Auf der Lieth, Kaukenberg und Goldgrund.
Schülerinnen und Schüler aus der Stadt Paderborn und dem Kreis Paderborn besuchen unsere Schule.

Unsere Schule ist eine Schule der Vielfalt, in der das tolerante Miteinander der unterschiedlichen Kulturen gelebt und entwickelt wird. Die Förderung der verschiedenen Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Gut benotet - Friedrich-Spee-Gesamtschule

So wie Georg und Sophie aus der 5d erhielten über 1000 Jungen und Mädchen der Friedrich-Spee-Gesamtschule ihre Zeugnisse.

Wir wünschen schöne Ferien!

 

 

 

 

Wegen der angespannten Verkehrssituation am ersten Schultag gilt folgende Regelung: 

 

 

 

Erster Schultag,
Mittwoch, 24. August 2016

 

Die Fünftklässler und die EF kommen zur ERSTEN Stunde (7:55Uhr).

 

Unterrichtsbeginn für die Jg 6-10, Q1 und Q2 zur ZWEITEN Stunde (8:45Uhr).


Besondere Leistungen

Begabtenförderung an der Friedrich-Spee-Gesamtschule

Das Netzwerk Begabungsförderung OWL führte auch in diesem Schuljahr wieder Workshops in Kooperation mit Universitäten, Bildungseinrichtungen und Betrieben für besonders begabte Schülerinnen und Schüler der 7.-9. Klassen durch.
Von der Friedrich-Spee-Gesamtschule hatten dieses Schuljahr  Jana Krüger, Joris Ovelgönne,Tessa Bentfeld, Victoria Mantel die Möglichkeit, in längerfristig angelegten Workshops zu verschiedenen Themen aus den Naturwissenschaften/Informatik, der Kunst und Kultur oder im Bereich von Radio/Theater zu arbeiten. Seit einem Jahr nimmt die Friedrich-Spee-Gesamtschule die Begabtenförderung besonders in den Blick: „Neben der Teilnahme an den Workshops des Netzwerkes bieten wir den besonders begabten Schülerinnen und Schülern unserer Schule seit diesem Schuljahr auch eigene schulinterne Fördermöglichkeiten in und außerhalb des Unterrichts,“ so Markus Bürger, der verantwortliche Lehrer für die Begabtenförderung.

 

Jana und Joris beteiligten sich darüberhinaus auch an derÖffnet externen Link in neuem Fenster Internationalen JuniorScienceOlympiade (IJSO).  Jürgen Gärtner, didaktischer Leiter der Friedrich-Spee-Gesamtschule  und Betreuer der IJSO-Teilnehmer gratulierte mit Schulleiter Lothar Schlegel.

Wissenschaftstage im HNF - wir waren dabei!

Mehr als zwanzig Mädchen und Jungen aus der MINT-AG, verschiedenen Technik und Naturwissenschaftskursen haben unsere Schule engagiert bei den Wissenschaftstagen im HNF repräsentiert. Der Stand der Friedrich-Spee-Gesamtschule zeigte eine Auswahl an Projekten und zog kleine und große Besucher an. Herr Stienecke vom Westfälischen Volksblatt traf dort auf unseren Schulleiter Lothar Schlegel und ließ sich von Schülern und Lehrern über die MINT-Aktivitäten an der Friedrich-Spee-Gesamtschule informieren.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPressespiegel

Stand mit elektronischer Kerze und Laptops
Mechatronisches Fahrzeug "Lichtmaus"
Teststrecke für Solarmobile
Ein großer digitaler Würfel
Programmierung von Mikroprozessoren
Herr Schlegel testet die elektronische Kerze
Im Gespräch mit dem Journalisten Manfred Stienecke
Lichtmaus und Digitaler Würfel, Produkte aus dem Technikunterricht

Abschlussfeier Sekundarstufe I

Am Freitag, den 24. Juni wurden Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe I entlassen. Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier oder mit einem Klick aufs Foto geht es zur Seite mit Bildern und Informationen.

Wissenschaftstage im HNF - wir sind dabei!

Download Programmflyer

Seit Mai 2016 ist die Friedrich-Spee-Gesamschule Kooperationschule des HNF. Am Sonntag, 26. Juni, ist sie mit einem Stand im HNF vertreten. Eine Delegation aus Lehrern und Schülern zeigt an ausgewählten Beispielen die MINT-Aktivitäten. Leitet Herunterladen der Datei einHier und mit einem Klick aufs Bild kann der Programmflyer für die Wissenschaftstage vom 25. - 27. Juni heruntergeladen werden.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPressespiegel

Stratosphärenballon
Lichtmaus
Elektronische Kerze
Maschinenbau
CNC Fräse
Prothesenmodell
SolarMobil
Digitaler Würfel

Von den meisten MINT-Aktivitäten gibt es kleine Videos. Ein Klick aufs Bild führt zur Seite mit dem Video!

ABI 2016

Am Freitag, 17.6. wurden die Abiturientia 2016 mit viel ABI-Cetamol feierlich verabschiedet.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier geht es zur Seite mit vielen Fotos.

Ergänzungsunterricht - Wahlen

Schülerinnen und Schüler des aktuellen Jahrgangs 7 müssen mit ihren Eltern Wahlen zum Ergänzungsunterricht der kommenden beiden Schuljahre ( 8 und 9) durchführen. Die Klassenlehrer werden bis Freitag, den 18. Juni Wahlzettel und eine Broschüre mit den umfangreichen Angeboten zum Ergänzungsunterricht an jeden Schüler verteilen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier kann die Broschüre und der Wahlzettel als pdf eingesehen und heruntergeladen werden.

... mehr im Pressespiegel

Poetischer Besuch in Venedig Spee-Gesamtschule eröffnet das Paderborner Schultheaterfestival

Finissage - Theatertage

Klick für ein pdf der Einladung
Klick für ein pdf mit dem Programm der Theatertage

 

In der nächsten Woche findet die Finissage zur Ausstellung von Emell Gök Che statt. Und unsere Schülerinnen und Schülernehmen nehmen mit dem Stück "V wie Venedig" an den Schultheatertagen teil.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPressespiegel (Ankündigung der Finissage)

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster... mehr zu Emell Gök Che

Social Day der Deutschen Bank

Im Rahmen der konzernweiten „Social Days“der Deutschen Bank besuchten am 13. Mai mehrere Mitarbeiter und der Filialdirektor der Deutschen Bank Paderborn, Winfried Maas, die Friedrich Spee Gesamtschule. Sie unterstützten das Spee-Projekt  Lese-Zeit  mit einem 1000 Euro Scheck zur Anschaffung neuer Bücher, wurden aber auch selbst zu Vorleserinnen und Vorleser. Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe konnten sich aus erster Hand über Berufe im Bankwesen und mögliche duale Studiengänge informieren und Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen über das perfekte Auftreten im Bankbereich.      Öffnet internen Link im aktuellen Fenster... mehr

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPressespiegel

 

 

Bildungspartnerschaft mit dem Heinz-Nixdorf-Museumsforum besiegelt

vlnr: Nils (5a), Dr. Kurt Beiersdörfer (HNF-Geschäftsführer), Vanessa (5a), Lothar Schlegel (Schulleiter), Jürgen Gärtner (didaktischer Leiter), Magnus (5a), Stefanie Michaelis (HNF)

Seit vielen Jahren bestehen gute Kontakte zwischen der Friedrich-Spee-Gesamtschule und dem HeinzNixdorfMuseumsforum. Immer wieder besuchen Klassen und Kurse die Themen- und Dauerausstellung in dem einzigartigen Computermuseum. Die Friedrich-Spee-Gesamtschule wird darüberhinaus in vielen eigenen Projekten unterstützt, sei es durch die Schaffung von Praktikumsplätzen für Schüler unserer Partnerschulen in Finnland und Estland oder die Bereitstellung von Seminarräumen und IT für die Öffnet internen Link im aktuellen Fensterinternationalen Bildungsprojekte.

Seit etwas mehr als einem Jahr - die Friedrich-Spee-Gesamtschule ist Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchule im MINT-Netzwerk NRW -  besuchen Schülerinnen und Schüler der Öffnet internen Link im aktuellen FensterMINT-AG das HNF und nutzen vor allem die Angebote des coolMINT Labors.

Alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 nahmen in den vergangenen Wochen an dem Projekttag "Auf den Spuren von Heinz Nixdorf" teil und haben im coolMINT Labor Experimente zur Windenergienutzung durchgeführt.

Selbstverständlich werden die Spee-Schüler auch an den Wissenschaftstagen im Sommer teilnehmen und eine Auswahl der schulischen MINT-Projekte präsentieren.

Eine so gut erprobte und bewährte Partnerschaft führt folgerichtig zu einer Kooperation.

Mit den Schülern der 5a freuen sich Dr. Beiersdörfer, Schulleiter Schlegel. didaktischer Leiter Gärtner und HNF-Ansperchpartnerin Frau Michaelis über die vereinbarte Bildungspartnerschaft.
Öffnet externen Link in neuem FensterHNF Pressedienst   Öffnet internen Link im aktuellen FensterPressespiegel

Spee Kultur Scouts

Bereits im Februar hat die 9f im Programm Kultur Scouts OWl das neue Theater in Gütersloh besucht. Ein Klick aufs Bild öffnet die Seite mit Fotos und Berichten.

Projekttreffen in Zagreb, Kroatien

Inspiring Studies and Future Careers, so heißt das Erasmus Plus Projekt, an dem die Friedrich-Spee-Gesamtschule mit Partner aus Estland, Finnland, Kroatien und Spanien seit dem Schuljahr 2014/15 teilnimmt.

Jana und Joris aus dem Jahrgang 8 sowie Alem, Björn, Florian und Simon aus dem Jahrgang 9 nehmen zur Zeit an einem internationalen Projekttreffen in Zagreb teil.

Am Sonntag haben sie gemeinsam mit den Jugendlichen der Partnerschulen Zagreb erkundet. 

 

 

Nikola Tesla ist d e r kroatische Wissenschaftler und bekannt für seine Forschung zum Elektromagentismus. Grund genug für ein Gruppenfoto der internationalen Begegnung vor seinem Denkmal.

Zadar - Tourismus und Bildung

Die Exkursion nach Zadar an der Adria hat den ganzen Tag in Anspruch genommen. Dreieinhalb Stunden braucht der Bus von Zagreb zum touristischen Kleinod an der Mittelmeerküste.

Wir besichtigten eine Saline und lernten eine moderne Berufsschule kennen. Dort hat das deutsche Team einen Workshop zur Herstellung einer elektronischen Kerze durchgeführt. 

Eine Stadtbesichtigung am Abend rundete das Programm ab. Kurz nach Mitternacht kehrten wir nach Zagreb zurück.

Spanische Schüler bei der Arbeit
Joris berät Linda (Estland)
Selfie am Meer mit spanischen Schülerinnen
Das deutsche Team

Prof. Bergmann - 100 Jahre Lebenserfahrung

Bis zum letzten Platz war das Forum der Friedrich-Spee-Gesamtschule am 14. April besetzt, als der 100-jährige Prof. Theodor Bergmann aus seinem wechselvollen Leben erzählte. Flucht, Vertreibung, Migration, all das hatte Prof. Bergmann erlebt. Nach dem Abitur 1933 musste er, 17-jährig,  Deutschland verlassen, denn, so Bergmann: "ich  hatte für Nazideutschland zwei denkbar schlechte Eigenschaften, erstens: ich war Kommunist, zweitens: ich war Jude". Lebendig berichtete er von den Stationen seiner Flucht, Palästina, die Tschecheslowakei und Schweden.

Gespannt hörten die Schülerinnen und Schüler zu, stellten Fragen zu den Ängsten eines 17-jährigen, der alleine auf der Flucht ist, aber auch zu seiner ersten Liebe und den schönen Momenten seines langen Lebens.

90 Minuten vergingen wie im Fluge und viele Schülerinnen und Schüler verließen das Forum mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Öffnet externen Link in neuem FensterProf. Bergmann Wikipedia

Identität und Aufbruch - Sommerfinissage mit Emell Gök Che

Zur Zeit stellt das Paderborner Multitalent Emell Gök Che einige ihrer Werke unter dem Titel „Identität und Aufbruch“ in der Galerie der Friedrich-Spee-Gesamtschule aus. Die Bilder scheinen zunächst einmal nach naiver Malerei, die möglicherweise durch Kinderhand gepinselt, keiner weiteren Erwähnung bedarf. Doch ganz so einfach ist die Sache nicht. Denn der vermeintlich naive Stil der Arbeiten rückt die bleischwere Thematik in ein neues Licht.
   Öffnet internen Link im aktuellen Fenster ... mehr

Das Fremde entdecken

Eigene Erfahrungen mit dem Fremden sammeln, anstatt nur unter „seinesgleichen“ zu bleiben. Andere Lebens- und Arbeitswelten entdecken, zulassen und lernen zu verstehen, anstatt Vermeintliches zu wissen und abzulehnen.
Sechs Schüler und zwei Lehrer erkunden eine andere Welt während des Betriebspraktikums im finnischen Vaala und finden viel Vertrautes und Fremdes zugleich. Öffnet internen Link im aktuellen Fenster... mehr

PANGEA

Mathematikwettbewerb an der Friedrich-Spee-Gesamtschule


Der auf nationaler Ebene ausgetragene Pangea-Mathematikwettbewerb wurde dieses Jahr zum neunten Mal, an der Friedrich-Spee-Gesamtschule zum dritten Mal durchgeführt. Insgesamt zwanzig Aufgaben müssen die Schülerinnen und Schüler bearbeiten. Für jede Jahrgangsstufe stehen unterschiedliche Arbeitshefte zur Verfügung.

Neben mathematischen Problemstellungen sind auch Logikaufgaben enthalten, die ganz andere Lösungsstrategien erfordern. Wer also glaubt, dass Aufgaben für eine fünfte Klasse keine Herausforderung sind, kann unter pangea-wettbewerb.de/downloads/ stöbern.

Insgesamt 52 Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 5 bis 9 stellten sich den mathematischen Herausforderungen.
Sie hatten 75 Minuten Zeit und haben gedacht, skizziert, gerechnet, vermutet, überprüft, verworfen, umstrukturiert und schließlich die hoffentlich richtige Lösung auf dem Anwortbogen angekreuzt.

Die besten Teilnehmer aus den einzelnen Regionen werden zur regionalen Ausscheidung eingeladen, um sich dort dann für das Bundesfinale zu qualifizieren.(HegM)

People

hier geht´s zum Video

Die Schülerinnen und Schüler des Darstellen und Gestalten Kurses, Jahrgang 10 haben jetzt die Performance "Mensch" in englischer Sprache vorgestellt.
Ein Klick auf das Foto führt zum Video!

Lesen mit Linnemann

v.l. Frau Sudermann, Vinzent Katt, Celine Renz, Jana Krüger, Herr Wibbeke, Frau Linnemann und Frau Linnemann

Lesebegeisterung an der Friedrich-Spee-Gesamtschule
 
Wieder mal besuchte Frau Linnemann von derÖffnet externen Link in neuem Fenster Buchhandung Linnemann unsere Schule, ein besonderes Ereignis für unsere lesebegeisterten Schülerinnen und Schüler. Sie werden dafür belohnt, dass sie sich selbst etwas Gutes tun, nämlich Bücher lesen.
Die fleißigsten Leser der Klassenstufen 6 bis 9 (Celine Renz, 6d; Vincent Katt, 7e; Miryam Zand, 8g; Tom Poppe, 9d) erhielten einen Gutschein über 10€, um sich in der Buchhandlung Linnemann mit neuem Lesestoff zu versorgen. 

Frau Linnemann überbrachte der Schülerbibliothek 30 neue Bücher. Seit dreieinhalb Jahren besteht die Partnerschaft, und über 300 Bücher wurden von der traditionsreichen Paderborner Buchhandlungdie der Schülerbibliothek gestiftet!    

Öffnet externen Link in neuem FensterAntolin, mit Lesen punkten

Estnische und finnische Schüler im Praktikum

Estnische und finnische Schülerinnen und Schüler halten sich zur Zeit in Paderborn auf, um ein Praktikum in Paderborner Betrieben durchzuführen. 

Seit dem Jahr 2000 führt die Friedrich-Spee-Gesamtschule mit ihren Partnerschulen aus Kääpa (Estland) und Vaala (Finnland) das Schüleraustauschprojekt für Jugendliche aus Jahrgang 9 erfolgreich durch. Die Gastschüler leben in Familien und lernen neben den Betrieben (Hotel Ibis, Benteler, Kindergärten) auch Paderborn als Stadt mit vielen Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten kennen.

Am Mittwochabend trafen sich alle Beteiligten in der Schulküche der Gesamtschule, um gemeinsam zu kochen.

 

 

Sport ist Lebensfreude

Mit diesen Worten lässt sich die AG "Fit and Fun" am besten beschreiben.
Zu Beginn dieses Schuljahres hat Tamara Olmer, Schülerin in der Q2, diese AG ins Leben berufen. Die Jungen und Mädchen aus den fünften Klassen haben jeden Montag in der Mittagspause die Möglichkeit an der AG teilzunehmen.

Sie erwartet ein vielseitiges Angebot: Tanzelemente zum Aufwärmen, Ball- und Laufspiele, Zirkeltraining für verschiedene Muskelgruppen, Turnübungen ... .


Kreativ bringen die Schüler ihre Vorschläge mit ein und bereichern so das Angebot zusätzlich. Die Freude, die die Schüler/innen hier gewinnen, bringt sie mit Schwung durch den Schultag. Durch die Bewegung werden die Konzentration und Lernvoraussetzungen verbessert. Das Selbstbewusstsein wird entfaltet und die Gesundheit gefördert. Frisch und elanvoll starten die Schüler/innen in die Woche.

 

Tamara ist Abiturientin. Im kommenden Schulhalbjahr wird die AG weitergeführt durch eine engagierte Schülerin des Sportprojektkurses.

Partnerschaft unter Dach und Fach

Holger Dechant (Geschäftsleitung Universaltransport und Schulleiter Schlegel unterzeichnen den Partnerschaftsvertrag
Mit Schülerinnen und Schülern des Jg. 9: Herr Schlegel, Herr Dechant und Herr Schulte (Berufswahlkoordinator)

Seit September 2014 arbeiten Universaltransport und die Friedrich-Spee-Gesamtschule in der Berufswahlorientierung zusammen. Am Freitag, den 18. Dezember wurde ein Partnerschaftsvertrag geschlossen und eine dauerhafte Zusammenarbeit vereinbart.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier gibt es Informationen über die Transportspezialisten für die wirklich großen Sachen.

 

 

Hilfe für Flüchtlingskinder

Speepakete für   s p e e  - zielle Weihnachten

Die Ende Oktober von den Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Spee-Gesamtschule gegründete Projektgruppe „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ konnte im Rahmen ihres ersten Projektes ca. 100 Pakete mit Spenden für Flüchtlingskinder an die Mitarbeiter der Johanniter übergeben.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis Q2 trafen sich dazu regelmäßig in ihren Pausen, um die Aktionen zu planen und durchzuführen.

Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern wurden zu Sachspenden aufgerufen, am Tag der offenen Tür wurden Geldspenden gesammelt und der Erlös aus Waffel- und Kuchenverkauf genutzt, um Kuscheltiere für die Flüchtlingskinder zu kaufen.
Die Sachspenden, vor allem Spielzeug, Kleidung und Schreibwaren wurden von der Projektgruppe vom 8. - 15. Dezember 2015 entgegengenommen und täglich in den Mittagspausen fleißig verpackt.
Am vergangenen Freitag konnten über 100 Pakete an die Mitarbeiter der Johanniter übergeben werden, die diese zu Weihnachten an die Flüchtlingskinder überreichen wollen. Auch bei der Überreichung wollen die Schülerinnen und Schüler den Johannitern tatkräftig zur Seite stehen.

Ada Lovelace in der Schule – MINT einmal anders

Die Klasse 8a durfte mit dem Klassenlehrerteam Herr Assmann und Frau Petzke am 10.12.2015, dem 200. Geburtstag der Computer-Pionierin Ada Lovelace, an einem Workshop im Heinz-Nixdorf-Museumsforum teilnehmen.
Im ersten Teil ließ uns Frau Lerius von der Universität Paderborn die Persönlichkeit von Ada Lovelace, die familiären und gesellschaftlichen Hintergründe und die Umstände für wissenschaftlichen Austausch im 18. Jahrhundert entdecken.
Je zwei Schülerinnen und Schüler hatten einen Laptop mit Internetanbindung zur Verfügung und recherchierten zu einem Schlagwort wie Menabrea (es gibt einen Mathematiker, der so heißt, aber auch eine Biermarke….) oder Charles Babbage (Erfinder der Analytical Engine und einer ihrer Lehrer).
Nach einer Pause wurden wir durch die Sonderausstellung zu Ada Lovelace geführt. Besonders beeindruckt hat uns dabei der humanoide Roboter Nadine. Wir mussten mehr als einmal hinsehen, um zu erkennen, dass das kein echter Mensch ist, der uns ansieht und mit uns spricht. (PetH)

Öffnet externen Link in neuem FensterWikipedia Ada Lovelace       Öffnet externen Link in neuem FensterHNF -  AdaLovelace Sonderausstellung

Bundestagsabgeordneter Blienert zu Gast in der Friedrich-Spee-Gesamtschule

Burkhard Blienert (MdB) mit Klasse 9c und den Klassenlehrern Dr. Gausmann und Herrn Baro

Im Oktober waren Schülerinnen und Schüler der 9c während ihrer Klassenfahrt in Berlin einer Einladung von Burkhard Blienert  in den Bundestag gefolgt. Nun erwiderte er den Besuch bei einer Abendveranstaltung, in der die Schüler die Erlebnisse der Klassenfahrt fotografisch präsentierten und in einen Kontext von Darstellungen historischer und gegenwärtiger Ereignisse stellten. 

Ein lockerer roter Faden war das Thema Freiheit – Unfreiheit in Sachsenhausen, Freiheit als Wort der Nationalhymne, Freiheit in der geteilten Stadt, Freiheit auf der Klassenfahrt. Ergänzende Aufgabe zur Veranstaltung war für jeden Schüler das Packen eines Plastiksackes für die Flucht auf der Suche nach Freiheit. Sie mündete in eine Installation im Zentrum des Forums und griff ein Thema des Gesprächs der Schüler mit dem Bundestagsabgeordneten im Oktober auf.


Burkhard Blienert beeindruckten die Fotografien der Schüler, die auch einem „Berliner“ neue Perspektiven vermitteln könnten, und Freude angesichts des Echos, dass das Treffen im Oktober gefunden habe. Dieses NachDenken sei es, was man sich als Bundestagsabgeordneter erhoffe, wenn man Schülerinnen und Schüler die manchmal anstrengende Demokratie am Zentrum näher zu bringen versuche. Zum Abschluss bedankten sich die Schülerinnen und Schüler bei ihren Klassenlehrern Frau Dr. Gausmann und Herrn Baro für die Organisation der erlebnisreichen Reise ins sonnige Berlin. (BluG)

Von It-Girls und anderen Menschen – Schüler blicken auf das Leben in der Stadt

Die Ausstellung der Paderborner Künstlerin Mrs More unter dem Titel Heimweh / Fernweh findet ihr Finale. Fernweh, die Sehnsucht nach der Ferne, unbekannten Orten und Abenteuern steht der Suche nach Heimat und Wurzeln gegenüber. Die Gegensätze sind der Ausgangspunkt für die Arbeit zwischen Fotografie und Malerei. Ihre Fotografien verschmelzen in den Collagen mit den Elementen der Malerei und Zeichnung, das ist für Mrs More das Heilmittel gegen Fernweh. Es sind ihre urbanen Geschichten, die sie aus dem Kontext heraus auf die Leinwand und in den Raum bringt. Die Schüler wiederum bringen ihren Blick auf die Bilder in das Forum der Schule.
Denn wie üblich haben die Schüler der Spee-Schule zu den Exponaten gearbeitet und ihre vielfältigen Ergebnisse sind in der Herbst-Finissage zu bestaunen. Auf der Bühne drehen sich großstädtische It-Girls selbstverliebt um die eigene Achse, ein Sprachcollage appelliert an die menschliche Vernunft und Momentaufnahmen aus der Stadt spiegeln den Gästen das eigene Leben.


Außerdem ist wieder ein   Leitet Herunterladen der Datei ein Ausstellungsbegleiter   entstanden, in dem nicht-theatrale Schülerarbeiten ihren Platz finden. (WibM)

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster... mehr

 

 

DG Jg. 7, Schaufensterpflege mit Fiona, Marie, Janine und Denice.
Janine im Schaufenster
DG Jg. 10, Fernweg nach Asien, Lea und Julia
DG. 10, Jana
DG Jg. 8, Gang durch den städtischen Regen, Tessa und Jana
Marie (Q1), Dian und Alina (beide EF) führten als Moderatorinnen durch das Programm

Eine Schule in Bewegung – Schulfahrräder für die Friedrich-Spee-Gesamtschule

vlnr: Herr Yousef (Spee), Frau Patzke (Leiterin Handwerkergruppe), Herr Schlegel (Schulleiter), Frau Rajic (Teamleitung Goldgrund ), Frau Mader (Förderverein), Herr Gans (Handwerker), Herr Feischen (LWL-Einrichtungsleitung), Herr Rama (Spee), im Vordergrund Emilia, Mejrem und Nermin. Jahrgang 8.

Ein Projekt der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Kooperation mit dem Förderverein der Schule und dem LWL Wohnverbund Paderborn

Wohin mit den alten Fahrrädern aus dem Paderborner Fundbüro? Kann man solche Fahrräder eigentlich überhaupt noch benutzen? Ja und zwar sehr gut – findet die Friedrich-Spee-Gesamtschule. In Kooperation mit dem LWL Wohnverbund Paderborn wurden 15 Fahrräder, die die Stadt Paderborn gespendet hat, wieder verkehrstauglich fertiggemacht und in Schulfarbe lackiert. „Die Schüler auch im Alltag in Bewegung zu bringen“ das ist das Ziel der Schule. Ausflüge in die nähere Umgebung sollen so klassenweise ermöglicht werden. Das Projekt wird maßgeblich von zwei Lehrern begleitet, die zusammen mit den Mitarbeitern des LWL Wohnverbundes die Fahrräder auswählten und die Qualität überprüften. Die Kosten für das Projekt trägt der Förderverein der Schule. Die Fahrräder wurden von der Fahrradwerkstatt des LWL Wohnverbundes mit viel Liebe zum Detail fertiggestellt. Der LWL Wohnverbund betreibt seit Jahren eine eigene Fahrradwerkstatt in der psychisch- und suchterkrankte Menschen eine Beschäftigung finden. Da das Team der Fahrradwerkstatt demnächst in das neue Wohnheim am Goldgrund in die direkte Nachbarschaft ziehen wird, soll die neu entstandene Kooperation weiter fortgeführt werden. Unter anderem müssen die Schulfahrräder regelmäßig gewartet werden. Die Friedrich-Spee-Gesamtschule und das Team des Wohnverbundes freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit. (Alexandra Mader, Förderverein)

Tag der offenen Tür

Ausstellung in der KIBI

.. wieder einmal stellen Schülerinnen und Schüler unserer Schule ihre Werke in der Kinderbibliothek Paderborn aus. Diesmal sind es Schülerinnen und Schüler der 10F, die sich mit der Farbfeldmalerei des amerkanisches Malers Öffnet externen Link in neuem FensterMark Rothko auseinandersetzen.

Seit den Sommerferien hat sich die Klasse 10f im Kunstunterricht bei LAA Nadine Neuwinger und Fachlehrerin Bettina Artmann mit abstrakter Kunst beschäftigt. Durch die Auseinandersetzung mit zwei bedeutenden Künstlern haben sich die Schülerinnen und Schülern den gegenständlichen Abstraktionen von Pablo Picasso und den ungegenständlichen Konkretionen von Mark Rothko angenähert und versucht eigene Konkretionen auf Leinwänden festzuhalten.
Diese herausfordernde Beschäftigung wird nun mit einer eigenen Ausstellung zum Thema „Ideen transportieren“ in der Kinderbibliothek der Stadt Paderborn belohnt und würde sich über einen regen Zustrom an Besuchern freuen. Zu sehen sind die sieben Schülerarbeiten von: Anne-Marie Aslan, Anna Helwig, Michelle Meyer, Noah Haeusler, Nour Benameur und Richard Angorn noch bis zum 17.12.2015 in den Räumen der KiBi, Rosenstraße 13-15.

Kollegium Schuljahr 2015/16

Kooperationspartner
 
 

 

 

Neuigkeiten

Öffnet externen Link in neuem FensterSpeektakel - Internetschülerzeitung

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster ErasmusPlus Projekt
  Inspiring Studies
  and Future Careers
  internationale Hompage
  online

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbschlüsse: hier kann
   ein Programm herunter-
   geladen werden, das
   bei der Prognose von
   Abschlüssen hilft

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Schülerbibliothek
   dritter Newsletter
   neue Öffnungszeiten

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterVorlesetag 2015
    Bilder, Video

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPressespiegel
   Poetischer Besuch in
   Venedig, Spee-
   Gesamtschule
   eröffnet das Paderborner
   Schultheaterfestival

 

 Öffnet internen Link im aktuellen FensterMINT
    ... im Pressespiegel
     

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAuslandspraktikum

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulvideos
   Neue Videos online


Terminkalender


Feedback

Sie haben einen Fehler auf speepb.de entdeckt? Sie haben Ideen und Wünsche für den weiteren Ausbau von speepb.de? Übermitteln Sie uns Ihre Meinung, Ihr Feedback, Ihre Kritik