Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn - Weißdornweg 6 - 33100 Paderborn - Tel.: 05251-16690 - E-Mail: ge-friedrichspee[at]paderborn.de

Darstellen und Gestalten im Wahlpflichtbereich I (WP I) für Eltern

Darstellen und Gestalten verfolgt den pädagogisch-didaktischen Ansatz der ästhetischen Bildung und verbindet vier Lernbereiche miteinander, die an die Vorerfahrungen und individuelle Lebenswelt der Schüler anknüpft. Bild, Bewegung, Wort und Musik werden mal getrennt, doch zumeist gemeinsam, zu einer Präsentation verarbeitet. Dabei ist Kreativität und Freude am Ausprobieren ganz besonders wichtig.

Lernbereiche in Darstellen und Gestalten

  • Körpersprachlicher Bereich: Bewegungswahrnehmung und –gestaltung mit dem eigenen Körper
  • Bildsprachlicher Bereich: Bildgestaltung, Bildaufbau und Wirkung von Bildern
  • Wortsprachlicher Bereich: interpretierendes Sprechen, kreativer Umgang mit Sprachelementen und Umgestaltung von Texten
  • Musiksprachlicher Bereich: bewusstes Hören und kreative Gestaltung mit musikalischen Elementen

Voraussetzungen für Schüler
Auch wenn Darstellen und Gestalten ein sehr künstlerisches Fach ist, müssen die Schüler nicht besonders gut malen, singen, tanzen oder schauspielern können. Es ist eher wichtig, dass sie Freude an der Entwicklung von kreativen Ideen haben und diese gerne ausprobieren und immer weiter verfeinern möchten.
Sie sollten Durchhaltevermögen besitzen, um auch auf Präsentationen hinzuarbeiten, die erst in einiger Zeit stattfinden.
Außerdem sollten sie ein verlässlicher Partner für ihren Kurs sein, damit auch alle Rollen in der Präsentation gelingen.

Leistungsbewertung in Darstellen und Gestalten
Darstellen und Gestalten ist als Unterrichtsfach im Wahlpflichtbereich I angesiedelt und wird damit als vollwertiges Hauptfach gewertet (Fächergruppe1). Als Sonstige Leistung zählt die regelmäßige, aktive Teil-nahme am Unterricht in Form von Präsentationen von Einzelnen oder Gruppen als Zwischen- oder Ender-gebnisse der Unterrichtsarbeit. Darüber hinaus wird auch die Entwicklung von fachübergreifenden perso-nalen und sozialen Kompetenzen in die Leistungsbewertung mit einbezogen, wie beispielsweise

  • die Fähigkeit und Bereitschaft, sich selbstverantwortlich an der Planung und Durchführung von Darstellungs- und Gestaltungsaufgaben zu beteiligen
  • Lernhaltung
  • Motivation
  • Empathie
  • individueller Lernfortschritt sowie
  • Zeitmanagement und Kreativität der Beiträge.

Daneben spielen die Reflexion und schriftliche Dokumentation der eigenen Arbeit eine zentrale Rolle im Unterricht und sind somit ebenfalls Teil der Leistungswertung.

Wie in allen übrigen Hauptfächern (WP I) werden in Darstellen und Gestalten Kursarbeiten in jedem Schuljahr geschrieben. Diese können unterschiedlich aussehen.

  • Gestaltungsaufgabe mit schriftlicher Erläuterung und praktischer Darstellung
  • Bildsprachliche Gestaltung mit schriftlicher Erläuterung
  • Schriftliche Klassenarbeit ohne praktische Aufgabenstellung

 
Unterrichtsprinzipien

Darstellen und Gestalten basiert auf

  • Produktorientierung
  • Prozessorientierung
  • Teamorientierung
  • Projektorientierung und
  • Präsentationsorientierung und Öffentlichkeitsorientierung.


DG-Schüler wirken in die Öffentlichkeit
Eines der Unterrichtsprinzipien von Darstellen und Gestalten besteht in der Öffnung der Schule, indem Unterrichtsergebnisse der Öffentlichkeit in besonderer Form präsentiert werden. Die konkrete und projektbezogene Arbeit auf ein anvisiertes Präsentationsziel hin führt bei Schülern immer wieder zu Höchstleistungen und außergewöhnlichem Engagement. An der Friedrich-Spee-Gesamtschule geschieht dies auf sehr unterschiedliche Weise  Öffnet internen Link im aktuellen FensterKultururprojekte. Durch diese vielfältigen Präsentationen gewinnen DG-Kurse immer wieder bei Wettbewerben und es wird in der Presse über sie berichtet (Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.kinderzumolymp.de oder Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bots-owl.de).

Darstellen und Gestalten als qualifizierendes Unterrichtsfach für die Oberstufe
Häufig stellen Eltern sich die Frage, inwiefern das WP-Fach ihr Kind auf eine mögliche Laufbahn in der gymnasialen Oberstufe vorbereitet. Da Darstellen und Gestalten dort und an Hochschulen nicht explizit angeboten wird, erscheint es zunächst als ungeeignet für Schüler mit entsprechenden Ambitionen und Leistungsvermögen.
Der im Schuljahr 2013/14 neu einsetzende Literaturkurs in der Oberstufe der Friedrich-Spee-Gesamtschule rückt neben Musik und Kunst den theatralen Aspekt ästhetischer Bildung in den Fokus und verzahnt die Arbeit der Sekundarstufe I und II zusehends stärker miteinander.
Die ästhetische Auseinandersetzung und damit einhergehende reflexive Begegnung mit der eigenen Lebenswelt ist jedoch insbesondere für eine akademische Laufbahn nicht bloß schmückender Zusatz, sondern unerlässlich. Darüber hinaus gewinnen die Schüler in Darstellen und Gestalten Kompetenzen, die sie in keinem anderen Fach erlangen. Die konsequente Fortentwicklung der Reflexionsfähigkeit eigener Selbstwirksamkeit verschafft Schülern einen wesentlichen Vorteil bezüglich ihrer Selbsteinschätzung und ihres Wissens um eigene Wirkungsmöglichkeiten. In den Informationen für Schüler sind einige Berufsbilder aufgeführt, auf die ihr Kind unter anderem in Darstellen und Gestalten vorbereitet wird. (WibM)

Öffnet externen Link in neuem FensterDarstellen und Gestalten an Gesamtschulen. Handreichung zum Wahlpflichtbereich. 1. Auflage 2011

Leitet Herunterladen der Datei einDieser Text als pdf   
Leitet Herunterladen der Datei einDarstellen und Gestalten, Informationen für Schülerinnen und Schüler pdf

Bilder, aufgenommen bei einem Pressetermin mit dem Westfälischen Volksblatt

Neuigkeiten

Öffnet externen Link in neuem FensterSpeektakel - Internetschülerzeitung

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster ErasmusPlus Projekt
  Inspiring Studies
  and Future Careers
  internationale Hompage
  online

 

Opens internal link in current windowPressespiegel
Brücken bauen
Woche der Brüderlichkeit

Nicht mit uns
Zeitzeuge Walter
Frankenstein

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbschlüsse: hier kann
   ein Programm herunter-
   geladen werden, das
   bei der Prognose von
   Abschlüssen hilft

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Schülerbibliothek
   Neuer Newsletter
   Neue Öffnungszeiten

 

Opens internal link in current windowKinder zum Olymp
Vielfältig Kultur leben

 

 Opens internal link in current windowMINT
    ... im Pressespiegel
     

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAuslandspraktikum

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulvideos
   Neue Videos online



Terminkalender