Sekundarstufen I und II – Gesamtschule der Stadt Paderborn

Tel. 0 52 51 - 1 66 90 | E-Mail: ge-friedrichspee@paderborn.de
Inhalt

Zukunftsweisend: Der MINT Tag NRW

Zukunftsweisend: Der MINT-Tag NRW findet zum ersten Mal in Paderborn statt. 200 Gäste bekommen in 18 Workshops Impulse

Digitaler Bienenstock bis Virtual Reality

Paderborn.Die Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn war Gastgeberin für den MINT-Tag NRW, der zum ersten Mal in OWL stattfand. 200 Gäste – vorwiegend Lehrkräfte – besuchten das Netzwerktreffen in Ostwestfalen. Die Schule mit MINT- und Kulturprofil eröffnete den Tag mit einem bunten Potpourri aus MINT, Musik und Theater. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Unter anderem gab Thomas Koch, Ausbildungsleiter der Firma Benteler und langjähriger Kooperationspartner der Schule, spannende Einblicke in Industrie 4.0. Martin Pantke, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Paderborn, stellte die Förderung der MINT-Bildung auch als politische Aufgabe heraus. Für Schulleiter Lothar Schlegel ist die MINT-Profilbildung ein wichtiger Teil der Schulentwicklung seiner Schule.

Für alle Gäste bot der Tag eine breite Auswahl an insgesamt 18-Workshops. Die Themen reichten hierbei vom digitalen Bienenstock über Metallbausatz XXL bis hin zu Virtual Reality. Die Friedrich-Spee-Gesamtschule war mit den Workshop „3-D-Modellierung und 3-D Druck“ beteiligt und zeigte in einem weiteren Workshop, wie Messreihen mit modernen Bluetooth-Multimetern auf iPads übertragen und ausgewertet werden können. Überdies bestand die Möglichkeit parallel zur Veranstaltung das frisch eröffnete Speelab zu erkunden.

In den Workshops, aber auch in der Mittags- und Kaffeepause, boten sich viele Gelegenheiten zum kollegialen Gespräch, zum Austausch von Kontaktdaten, Erfahrungen und Unterrichtsmaterialien, wie der didaktische Leiter Jürgen Gärtner erklärte.

Ostwestfalen entwickelt sich zu einem „Hotspot“ für die MINT-Bildung: neben der Friedrich-Spee-Gesamtschule waren auch die Lise-Meitner-Realschule und das Pelizaeus-Gymnasium aus Paderborn sowie aus OWL das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg, die Städtische Realschule Bad Salzuflen, die Theodor-Heuss-Realschule und das Ceciliengymnasium aus Bielefeld, das Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg, die Schulen der Brede Brakel, das Gymnasium Leopoldinum Detmold, das Gymnasium Antonianum Geseke, die Geschwister-Scholl-Realschule und das Evangelisch Stiftisches Gymnasium aus Gütersloh, die Realschule Lemgo, das Evangelisches Gymnasium und die Marienschule aus Lippstadt, die Bertholt-Brecht-Gesamtschule Löhne, die Osterrath-Realschule Rheda-Wiedenbrück und das Steinhagener Gymnasium aus den MINT-Exzellenz-Netzwerken vertreten.

Die Geschäftsstelle von Schulewirtschaft NRW im Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft, BWNRW fördert seit vielen Jahren weiterführende Schulen in NRW mit einem exzellenten MINT-Profil. Die Förderung umfasst MINT-Camps und -praktika für Schülerinnen und Schüler, MINT-Lehrerfortbildungen und das jährliche Netzwerk-Treffen beim MINT-Tag Nordrhein-Westfalen.

© 2019 Neue Westfälische, Freitag, 18. Oktober 2019

Nachrichten
Gesamtschule Friedrich Spee – eine Schule für alle Talente!

Gesamtschule Sekundarstufe I und II

  • Hauptschulabschluss nach Jahrgang 9
  • Realschulabschluss nach Jahrgang 10
  • Fachhochschulreife (schulischer Teil) nach Jahrgang 12
  • Allgemeine Hochschulreife nach Jahrgang 13
  • Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch
  • Förderprojekte | Inklusion
  • Begabtenförderung

Das sind wir:

  • Umfangreiches AG-Angebot
  • Bio-Essen, Buffet
  • Schüleraustausch
  • Schul-Projekte
  • Wettbewerbe

Kontakt:

Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn
Weißdornweg 6
33100 Paderborn

Tel.: 05251-16690
E-Mail: ge-friedrichspee@paderborn.de

Datenschutz Impressum